Huetchenspiel

Hütchenspiel – Wie schlau ist dein Hund?

Nasenspiele sind optimal, um den Hund auch an nassen und trüben Tagen zu beschäftigen oder wenn die Zeit für einen langen Spaziergang nicht reicht. Die ‘Zutaten’ für das Hütchenspiel hast du sicherlich allesamt zu Hause. Du benötigst für dieses Hundespiel kleine Plastikblumentöpfe mit einem Loch auf der Unterseite (falls keine Löcher vorhanden sind, kannst du natürlich auch kleine Löcher in die Unterseite stechen). Alternativ nimmst du alte, ausgemusterte Plastikbehälter, auf deren Unterseite du Löcher stichst. Außerdem benötigst du Leckerchen, die dein Hund besonders gerne frisst.

Setze nun deinen Hund ab und lege unter die Plastikschüssel bzw. den Blumentopf ein Leckerchen für deinen Hund. Mit deinem Freikommando darf dein Hund nun die Schüssel/Topf untersuchen. Die meisten Hunde probieren erst einmal, mit der Nase an das Leckerchen zu kommen. Was macht dein Hund als Nächstes? Schiebt er die Schüssel in eine Ecke, um an das Leckerchen zu kommen? Oder kratzt er mit den Pfoten an dem Topf? Völlig egal wie, ist es spannend, den Hund bei diesem Spiel zu beobachten. Unsere beiden Hunde lösen das Spiel sehr individuell: Oscar schiebt den Topf in die Ecke und stuppst ihn dann vorsichtig mit der Nase hoch, um an das Käsestück zu gelangen, Pitch dagegen apportiert die Schüssel zu mir, gibt diese dann ab und wartet auf mein Freizeichen, um das Leckerchen fressen zu dürfen.

Der Schwierigkeitsgrad des Spiels kann gesteigert werden, je nachdem wie groß die Auflagefläche der Schüssel oder des Topfes ist und welche Untergrundfläche (glatter Boden, Teppich) du wählst.

Und? Wie löst dein Hund das Spiel?

4 Antworten
  1. Susann
    Susann says:

    Wozu sind eigentlich die Löcher in den Unterseiten wichtig? Ich spiele das bisher immer mit ganz normalen Bechern…

  2. Nele
    Nele says:

    Hallo Susann,
    die Löcher in der Unterseite werden dann wichtig, wenn du den Hund nicht mehr zuschauen lässt, wenn du das Leckerchen versteckst und dann mehr als einen Becher zu Auswahl hast. Dann soll der Hund im ersten Schritt den richtigen Becher wählen, bevor er dann probiert an dasselbige zu gelangen. Allerdings muss man natürlich zugeben, dass ‘geübte’ Hunde so eine feine Nase haben, dass sie vermutlich eher keine Löcher mehr im Becher brauchen.

  3. Max
    Max says:

    Ich habe es ausprobiert :) Mein Hund Ari hat sich anfangs zwar schwergetan, aber es hat mit der zeit sehr gut geklappt, danke für diesen schönen Tipp

  4. Goldie-Fan
    Goldie-Fan says:

    Danke für die nette Beschreibung! Auch für ältere Hunde, die für Ball- und Wurfspiele nicht mehr so fit sind, ist dieses Hütchenspiel gut geeignet. Unser Senior erschnüffelt das Hütchen mit dem Leckerli super-schnell und mit großer Begeisterung!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>