Hundebett-Cube-Produktbild Front

Hundebett CUBE zum Aktionspreis

Es ist wieder da! Das Hundebett CUBE erfreute sich in der Vergangenheit großer Beliebtheit und so haben wir uns dazu entschlossen, es als Pop-Up Produkt kurzfristig zum Aktionspreis anzubieten. Das Produkt wird ausschließlich mit 25% Rabatt im Zeitraum vom 18.-24. Januar 2016 erhältlich sein.

Hundebett-Cube-Produktgaleriexcf

Besitzer des Hundekissen AIR können diese Woche auch dazu nutzen, ihr AIR zu Pimpen und um eine feste Umrandung zu ergänzen. Auch auf den Rand des Hundebettes geben wir 25% Nachlass. Kaufen könnt ihr das Hundebett CUBE und die Umrandung zum Hundekissen AIR bei uns im Onlineshop.

Hinweis: der Rabatt ist nicht mit weiteren Rabatten bsp. Facebook oder Züchterrabatt kombinierbar. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.

Sleepy Dog Logo Landingpage

Die guten Vorsätze…

Eigentlich bin ich kein Typ für das Fassen guter Vorsätze für das neue Jahr, aber so ein klein wenig Zielsetzung ist manchmal ja gar nicht schlecht.

Rückblickend muss ich sagen, dass es hundetechnisch ein sehr schönes, teilweise sportlich erfolgreiches und hauptsächlich gesundes Jahr 2015 gewesen ist. Also eigentlich kann man sich gar nicht mehr wünschen, als dass es einfach so weitergeht. Meine beiden Hunde erfreuen sich bester Gesundheit – was bei einem fast 11 Jahre alten Senior ja nun auch nicht immer selbstverständlich ist und der ‘Junior’ steht in der Blüte seines Lebens mit seinen 5 Jahren. Er macht eigentlich immer Freude, weil viele Dinge so selbstverständlich geworden sind. Die Basis in Sachen Training stimmt, auf die kann man sich immer verlassen und so habe ich für jeden Hund einen guten Vorsatz für das neue Jahr gefasst.

Für die Junior-Rakete lautet dieser wie folgt:

Mehr Fine-Tuning im Dummytraining für den Junior

Warum? Nun ja, immerhin steht Anfang März für uns die Teilnahme am German Cup – der deutschen Teammeisterschaft im Dummysport. Nun könnte ich mich zurücklehnen und sagen: ‘Der Hund kann das schon irgendwie’, aber ich bin nicht nur für mich und meinen Hund verantwortlich, sondern habe auch noch zwei tolle (und sehr fleissige) Teampartner. Und das Team hat es verdient, dass man sein Bestes gibt und sich sehr gut vorbereitet hat. Und so schnüre ich nicht meine Joggingschuhe (die auch, aber als Konditionsbasistraining), sondern meine Wanderstiefel (oder Gummistiefel) und widme mich Themen des korrekten Rückwärtsdrehen beim Back-Schicken und dem sauberen Lining über große Distanzen. Die Themen, um die ich mich – zugegebenermaßen –  eben ganz gerne drücke.

Mein guter Vorsatz für den Senior

Nicht alle Senioren-Eigenarten zulassen

Besitzer älterer Hunde kennen das Phänomen nur zu gut. Während in jüngeren Jahren kräftig am Gehorsam des Hundes gearbeitet wird, lässt man mit den Jahren die Leinen lockerer und drückt öfter mal ein Auge zu. Da lässt man den Hund nach dem Komm-Pfiff doch noch mal kurz das Bein heben, da sieht man ihm nach, dass er aus lauter Freude Besuch anspringt frei nach dem Motto: “Schau mal, wie fit der noch ist” und man sieht es auch nicht mehr ganz so eng, wenn man ruckartig an der Leine zum nächsten Baum gezogen wird, weil es da so toll riecht. Und doch, auch ein Senior darf gerne noch ein wenig Gehorsam sein, weil es den Alltag schlichtweg angenehmer macht. Also werde ich verstärkt Belohnungsbällchen oder -würstchen einpacken und Senior belohnen, wenn er auf den Komm-Pfiff direkt kommt und ich werde strenger sein, wenn Besuch kommt und den Hund ins Platz beordern (soll er da vor sich hin singen – das reicht auch). Seine restlichen Altersmacken darf er dann gerne behalten.

Mal schauen, wie lange meine guten Vorsätze halten. Und? Hast du auch gute Vorsätze in Sachen Hund für das neue Jahr? Deine Vorsätze interessieren mich sehr und ich freue mich über alle, die ihre Vorsätze hier teilen.

Apport mit Würstchen

Würstchenapport – oder: Was Hunde alles können

Einmal im Jahr veranstalten wir eine Weihnachtsfeier der besonderen Art. Natürlich mit Glühwein und Lebkuchen, aber auch mit viel Spiel und Spaß für alle beteiligten Hunde.

Und so geht es an diesem Tag nicht darum, wer am besten in den klassischen Übungen wie Fusslaufen, Apportieren, Sitzenbleiben oder Ablegen abschneidet, sondern es werden Hund und Mensch Übungen der besonderen Art abverlangt.

Erstaunlich finde ich hier immer wieder, wie Hunde in der Lage sind, Übungen, die sie gut erlernt haben, auf andere Dinge zu übertragen. So ist das Apportieren eine Stärke von Retrievern und den meisten mit Geburt in die Welpenkiste gelegt, aber der Apport eines Wiener Würstchen, eines Brötchens, einer Gurke oder einer Leberwurst stellt schon noch einmal eine große Herausforderung an den Hund…sollte man meinen.

Umso mehr war ich am Sonntag darüber erstaunt, dass kein Hund wirkliche Probleme damit hatte, das Grundkommando des Apports mit der Handlungskette: Loslaufen, Suchen, Aufnehmen und Zutragen auszuführen. Schwierigkeiten hatten lediglich ein paar Hunde, das leckere Apportel aufzunehmen primär deshalb, weil sie von kleinauf gelernt haben, Essbares NICHT vom Boden aufzunehmen. Aber alle Leckereien wurden vorsichtig aufgenommen und unversehrt zugetragen und durften dann natürlich auch verspeist werden.

Hier die Beweisbilder (vielen Dank an Claudia Holl, die die Fotos gemacht hat und sie uns zur Verfügung stellt)

Apportieren eines rohen Ei

Apport mit Ei

 

Apport einer Gurke

Apport mit Gurke

Apport eines Wiener Würstchens

Apport mit Würstchen

Schon toll, was unsere Hunde alles können. In diesem Sinne wünschen wir noch eine besinnliche Adventszeit und vielleicht nutzt ihr die ruhigeren Tage für das Erlernen von ungewöhnlichen Übungen?!

Gratis Hundebetten für Tierschutzorganisationen zu gewinnen

Nein, es ist noch nicht Weihnachten, aber gute Taten darf man auch einfach mal zwischendrin umsetzen. Wir unterstützen seit Jahren verschiedene Tierschutzeinrichtungen, besonders in der Weinachtszeit, aber eben auch ‘einfach mal so’. Einfach deshalb, weil die vielen Menschen die dort ehrenamtlich arbeiten, ihr Bestes geben und sich für das Tierwohl einsetzen.

Und so möchten wir unsere Anerkennung dieses Mal mit einer Sonderaktion ausdrücken. Bis zum 31. Oktober 2015 können sich Tierschutzorganisationen um kostenlose Hundebetten von SLEEPY DOG bewerben.

Wie das geht? Ihr stellt hier, direkt in den Kommentaren unter dem Blogartikel die Organisation vor und beschreibt die Arbeit eurer Organisation. Die Vorstellung wird dann automatisch auf der SLEEPY DOG Facebookseite angezeigt. Die fünf Vereine mit den meisten ‘LIKES’ auf Facebook erhalten von uns ein Hundebett, das ihr entweder direkt an einen bedürftigen Vierbeiner oder aber für Tombolas o.ä. verwenden könnt.

Teilt diesen Artikel auf Facebook und erhöht damit eure Chance, ein kostenloses Hundebett für euren Tierschutzverein zu bekommen. Ihr dürft natürlich auch gerne Organisationen vorschlagen und vorstellen, bei denen ihr nicht aktiv mitwirkt, aber deren Arbeit ihr besonders toll findet. Falls du Fragen hast, bitte schreibe uns eine eMail an info@sleepydog.de- wir helfen gerne weiter, damit die Bewerbung auch klappt.

Wir freuen uns auf viele, viele Bewerbungen und drücken allen Organisatonen Daumen und Pfoten, so viele LIKES wie möglich zu sammeln. Und: DANKE für euren Einsatz in Sachen Tierschutz!
Die fünf Gewinnervereine werden von uns Anfang November bekannt gegeben.

Herbstbild

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…

…schmetterte meine Mittlere letzte Woche aus vollem Hals auf dem Heimweg vom Waldkindergarten. Und Recht hat sie! Morgens brauche ich im Wald auf der Hunderunde eine Mütze auf dem Kopf (und manchmal auch schon Handschuhe), während ich mittags widerum im T-Shirt rumlaufen könnte. Typisches Oktoberwetter und bisher gibt es einige goldene Tage, neben den fast schon novemberlich anmutenden Dauerregentagen. Für mich hat jede Jahreszeit ihren ganz besonderen Zauber! Am Herbst liebe ich, wenn die Natur sich auf den Winter vorbereitet, Eichhörnchen Nüsse sammeln und man sie beim Vergraben der kostbaren Fracht beobachten kann. Die Hunde mögen besonders das feuchte Laub zum Schnüffeln und der Senior wälzt sich minutenlang im bunten Herbstlaub (und leider auch gerne im Matsch!).

Für viele Jagdhunde hat die Prüfungssaison längst begonnen – seit dem letzten Jahr erlebe ich als Richteranwärterin für den JGHV die andere Seite der Prüfungen und darf viele tolle Gespanne bei ausgezeichneter Hundearbeit erleben. Natürlich klappt es bei dem ein oder anderen noch nicht so gut. Jeder hat dies schon selber erlebt, wenn der eigene Hund nicht so arbeitet, wie man es gewohnt ist. Vielleicht auch, oder gerade wegen der Prüfungssituation. Auch wenn es mal nicht so gut läuft: der eigene Hund ist und bleibt der Beste und eine vergeigte Prüfung zeigt lediglich die Baustellen, an denen man noch arbeiten kann. Gerade jetzt sind die Temperaturen für Hundearbeit perfekt und ich wünsche allen aktiven Hundehaltern viel Freude bei der Arbeit.

Hundekissen DUO mit Hund CHOCOLATE

Produktvorstellung: Hundekissen DUO

Heute möchten wir euch unser neues Hundekissen DUO ausführlich vorstellen. Das Hundekissen DUO besitzt zwei Funktionen. Es kann als Hundekissen genutzt werden, du kannst aber auch die eine Seite des Hundekissen abtrennen und die Hundedecke auf Reisen, Trainings oder ins Auto mitnehmen.

DUO Hundekissen unterwegs
Das Hundekissen ist gefertigt aus unseren bewährten Materialien: schadstoffgeprüftes Kunstleder, gefüllt mit Naturlatexflocken (FAIR TRADE gehandelt aus zertifiziertem Bioanbau). Alle unsere Hundekissen DUO fertigen wir von Hand in Deutschland.
Die Hundedecke DUO besitzt eine Unterseite aus Haihautneopren. Dieses Material hat durch seine Bläschenstruktur die Eigenschaft, dass es isolierend ist und so Nässe und Kälte vom Hund fern gehalten werden. Außerdem ist sie durch die Struktur nicht so rutschig wie andere Hundedecken und eignet sich sehr gut als Einlage in Autohundeboxen. Die Oberseite besteht aus einem kuscheligen Mikrofleece. Waschen kannst du die Hundedecke bei 30 Grad. Mitgeliefert wird außerdem ein passender Transportbeutel, in dem du die Hundedecke DUO einrollen und mitnehmen kannst.

DUO Hundekissen Hundedecke abnehmbar

Das Hundekissen selbst gibt es in zwei verschiedenen Größen: Medium (Maße 90x70cm) und Large (115x85cm). Du kannst beim Hundekissen zwischen drei Farbkombinationen wählen:

1. Hundekissen DUO STONE
Hat eine hellgraue Seite und eine dunkelgraue Seite

Hundekissen DUO STONE

2. Hundekissen DUO CHOCOLATE
Hat eine cremefarbene Seite und eine schokobraune Seite

DUO Hundekissen BASIS CHOCOLATE

3. Hundekissen DUO DARK SAND
Hat eine cremefarbene Seite und eine sandfarbene Seite

Hundekissen DUO DARK SAND

Unter den Hundedecken DUO kannst du folgende Varianten wählen:

1. Hundedecke DUO in SAND

2. Hundedecke DUO in BLACK

3. Hundedecke DUO in BROWN

Hundedecke DUO drei Farben

Miteinander kombiniert sehen die Hundekissen DUO dann wie folgt aus (natürlich kannst du die Elemente auch farblich anders zusammenstellen):

Hundekissen DUO drei Varianten

Das Hundekissen hat somit im alltäglichen Gebrauch einde kuschelige Seite und eine kühlere Seite. Je nach Bedarf kannst du das Kissen wenden oder aber die Hundedecke abnehmen und für andere Aktivitäten verwenden.

Hundekissen DUO SAND Hundedecke

Zum Beispiel an kühlen Herbstagen während der Pausen beim Hundetraining oder beim Ausruhen nach einem langen Spaziergang.

Hundedecke DUO Sand

Wird die Hundedecke nicht mehr benötigt, kannst du sie einrollen und in die mitgelieferte Tragetaschen stecken.

Hundedecke DUO Transport einpacken  DUO Hundekissen Transportbeutel

Und so funktioniert die Bestellung:

1. Wähle deinen bevorzugten Farbton für das Hundekissen DUO aus den drei Farbmöglichkeiten aus. Entscheide dich für die passende Größe. Dann wählst du zunächst aus den Optionen das Hundekissen DUO (Basis) aus. Anschließend kannst du dir eine (oder auch mehrere) Hundedecken DUO zum Hundekissen hinzuwählen. Fertig!

Hundekissen DUO mit Hund CHOCOLATE

DUO mit Hund Produktbild CHOCOLATE

Sneak Preview: Hundekissen DUO

Ab Oktober kommt unser neues Hundekissen DUO auf den Markt und vorab möchten wir euch einen klitzekleinen Einblick in das neue Produkt gewähren.
Ausführlich stellen wir das DUO vor, sobald die letzten Aufnahmen aus den Fotoshootings bearbeitet sind und das Produkt im Shop eingepflegt ist. Wie der Name bereits sagt, vereinen sich in dem Hundekissen zwei Produkte. Zum einen ein kuschelig, weiches Hundekissen aus bewährten, geprüften Materialien und zum anderen eine praktische Hundedecke für unterwegs. Der Vorteil: so kannst du auch auf Reisen oder beim Hundesport deinem Hund den vertrauten Geruch seines Schlafplatzes anbieten.

Hundekissen DUO Modular

Hundekissen DUO mit Hund CHOCOLATE

Die abzippbare Decke ist auf der Unterseite mit einem wasserdichten, isolierendem Neopren ausgestattet und auf der Oberseite mit einem kuscheligen Micorfleece. Passend dazu gibt es einen kleinen Transportbeutel, damit du Decke gut mitnehmen kannst. Das Hundekissen selber ist mit 100% Naturlatex aus Fair Trade zertifiziertem Anbau und schadstoffgeprüftem Kunstleder gefertigt.

Hundekissen DUO Close-Up

Das Hundekissen gibt es in den Größen Medium (90x70cm) und Large (115x85cm).
Und nun der Clou! Das Hundekissen DUO kannst du dir farblich selber zusammen stellen, d.h. du kannst aus zwei unterschiedlichen Größen und mehreren Farbkombinationsmöglichkeiten wählen und dir so deine favourisierte Farbzusammenstellung aussuchen. Preislich startet das Hundekissen ab 239,-€. Fragen zum neuen Hundekissen DUO gerne direkt über unseren Hundeblog (dann haben auch andere Interessenten was davon ;-)) oder per eMail oder Telefon. Wir freuen uns über euer Feedback und hoffen, dass das neue Hundekissen nach eurem Geschmack ist.

Newsletter September 2015

Igeltaxi

Was für eine Aufregung am frühen Morgen – oder auch ‘Die Geschichte vom Igel, der Kilometer machte’! Aber von Anfang an. Unsere morgentliche Joggingrunde laufen die Hunde und ich (sehr zu meinem Leidwesen) mittlerweile wieder in völliger Dunkelheit.  Zwar haben die Hunde Refklektorhalsbänder und ich natürlich Stirnlampe und Co, aber ich mußte mir heute dann doch eingestehen, dass der Sommer endgültig fast vorüber ist und wir zum Einbruch der Morgendämmerung längst wieder zu Hause sind. Trotzdem eine wunderschöne Zeit zum Laufen, denn man ist für sich und startet mit einem freien Kopf in den Tag, Nachteil: man sieht nicht mehr alles was die Vierbeiner neben und vor einem so tun.

Wir waren also heute gut 2/3 der Strecke gelaufen und es war Zeit, die Hunde ins Fuss zu holen, denn auf dem letzten Streckenabschnitt geht es Richtung Stadtmitte und es tummeln sich dann auf dem Wander- und Radweg einige frühe Fahrradfahrer. Gar kein Problem für die Jungs, sie laufen brav an meiner Seite, einzig verwundert war ich etwas über die Ohrenhaltung von Pitch. Diese lagen nämlich unterwürfig eng am Kopf. Ich schob es auf mein kleines Mitarbeitergespräch zu Beginn der Laufrunde, als der Herr der Meinung war, er könnte die Straßenüberquerung vor mir angehen. An der ersten Straßenkreuzung in der Stadt saß er dann auch sehr brav und artig neben mir. Immer noch mit angelegten Ohren, aber wedelnder Rute, aber er wartete bis die Grünphase uns das Überqueren der Straße erlaubte. Wir liefen die letzten Kilometer nach Hause. Vor unserem Haus nahm ich wahr, dass Pitchs Lefze einseitig eingeklappt war. Ertappt, denn das ist ein sicheres Zeichen dafür dass er garantiert irgendwas mit sich herum trägt. Und richtig, er hob den Kopf, wedelte wie wild mit der Rute und ich sah Stacheln aus dem Fang blitzen. Oh je, ein Igel. Der hatte sich seinen Morgen sicherlich auch ein wenig anders vorgestellt und war nicht als freiwilliger Anhalter unterwegs. Also noch einmal umdrehen, ein ruhiges, laubbedecktes Plätzchen suchen, Igel ablegen lassen, mit Laub bedecken und abwarten. Der kleine Kerl entrollte sich auch ganz schnell und lief von dannen. Unversehrt und auf Erkundungstour seines neuen Nahrungsgebietes.

Für die Tierschützer unter euch: natürlich habe ich im Anschluss noch einmal auf der Seite des Nabu und bei Pro-Igel nachgeschaut und mich vergewissert, dass wir uns einigermaßen korrekt verhalten haben.
Und Pitch? Der braucht sicherlich erst einmal eine Floh- und Wurmkur.

Gechillt in den Urlaub

Hilfe, meine Hunde haben Urlaubsstress!

Neulich war es noch so weit weg und nun steht er – natürlich gaaaaanz plötzlich und unerwartet – vor der Tür: der Sommerurlaub. Da fällt einem zwei Tage vor dem Urlaub ein, dass doch noch etwas auf der Einkaufsliste fehlte. Die Fenster müßten eigentlich auch mal dringend geputzt werden. Was sollen sonst unsere Freunde denken, wenn sie zum Blumen gießen und Briefkastenleeren vorbei schauen (*Notiz: dringend auf Prioritätenliste nachschauen) und die Schuhe von Kind Nr. 3 sind natürlich just einen Tag vor dem Urlaub auf einmal zu klein, ist ja klar! Und so rennt und rödelt man die Woche vor dem Urlaub ganz gut vor sich hin.

Nach mittlerweile mehr als 10 Jahren Hundeerfahrung kann ich nur sagen: auch Hunde haben Urlaubsstress. Jawohl. Und zwar vorab! Genau dann wenn sie merken, dass Sachen gepackt, Dinge geräumt, Futternäpfe gepackt werden. Sie müssen irgendwie mitgezählt haben, dass die Kinder am Frühstückstisch die Tage bis zum Urlaub zählen (natürlich können unsere Hunde zählen, ist ja klar!) Sie stellen höchstpersönlich fest, dass sie auch ja nicht vergessen werden und liegen wahlweise mitten in den Laufwegen oder alternativ in und zwischen den Taschen (Senior) oder latschen einem konstant hinterher, während man durchs Haus wuselt (Junior).

Gepackte Taschen

Man könnte sie schließlich vergessen und ohne sie fahren. Und was wäre dann?

Na, klar! Kann ja kein richtiger Urlaub werden. Dann fehlen schließlich diejenigen, die helfen das Gepäck von A nach B zu tragen. Außerdem diejenigen, die dafür sorgen dass im Auto auf der Rückfahrt Platz für Souvenirs und die Kiste guten Rotwein ist, weil der Platzhalter, der große Sack Trockenfutter, auch garantiert geleert wird. Sie stellen sicher, dass man auch im Urlaub nicht nachlässig mit der eigenen Kondition wird, und bestehen auf lange Spaziergänge und Wanderungen und die extra Schwimmrunde im Meer. Außerdem ist Bälle werfen ein gutes Mittel gegen ‘winkende Oberarme’ – der Senior ist der Meinung, dass hundert Wiederholungen pro Tag annähernd ausreichend sind. Nur keine Müdigkeit vortäuschen. Außerdem sind Hunde ein Garant für Urlaubsbekanntschaften. Sie bauen Sprachbarrieren spielend ab, denn Hundekommunikation ist überall gleich.

Okay, wir vergessen mal die Schattenseiten des Sommerurlaubs: salzwassertrinkende Hunde, denen die Auswirkungen dessen nicht bewusst sind und die es leider aufgrund der nicht existierender Rückkonditionierung auch nie lernen können. Aber so eine gründliche Darmreinigung soll ja das Immunsystem stärken. Wir verschieben auch mal gaaanz weit nach hinten, die gute Luft im Auto. Ihr wißt schon, dieser leichte Muffelgeruch, wenn man trotz Klimaanlage eine dünne Duntswolke beim Bremsen im Cockpit des Autos erriechen kann. Und ich verdränge auch ganz erfolgreich, wie zum Teufel wir das ganze Extragedöns von Hundesachen (angefangen von Basics wie Futter und Näpfen bis hin zu Pfotenschuhen, Hundemänteln und Notfallapotheke) in unser Auto kriegen sollen. Irgendwie wird es schon passen.

In diesem Sinne: wir wünschen allen, die mit ihren Hunden noch den Sommerurlaub vor sich haben: laßt euch nicht stressen und vergeßt eure Hunde nicht. Und wie war das nochmal: Sommerurlaub ist die schönste Zeit des Jahres, ist ja klar!

Gewinnerin eines Hundebett DONUT

And the winner is…

Anfang August haben wir die Verlosung eines DONUT Hundebettes bekannt gegeben. Hierzu mußte man/frau sich lediglich bis zum 15. August für unseren monatlich erscheinenden Newsletter anmelden und damit ging der Name in unsere Lostrommel.

Dass bei der Auslosung des Gewinners bzw. der Gewinnerin auch alles mit rechten Dingen zuging, wollen wir euch nicht vorenthalten und anhand einer kleinen Fotostory belegen. Es ist die Woche vor unserem Urlaub und das bedeutet für die vierbeinigen Mitarbeiter, ein wenig kürzer zu treten, damit im Büro nicht allzu viel liegen bleibt. Also wurden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und die Auslosung des Gewinners mit einem kleinen Beschäftigungsspiel für die Hunde kombiniert. Hierfür schrieben wir zunächst alle Namen der Newsletter Abonennten auf Zettel, die dann – gut gemischt – und anschließend gefaltet und dann…

_MG_4509

…abwechselnd durften dann beide Hunde jeweils drei Zettel aussuchen und bringen.

_MG_4511

Gar nicht so einfach, die kleinen Zettelchen aufzunehmen und festzuhalten.

_MG_4515

Weil das für einen Retriever weder eine große Anstrengung bedeutet, noch sonderlich aufregend ist, wurden die selektierten Lose nochmals gemischt, und unter kleinen Plastikschüsseln versteckt.

_MG_4517

Jetzt galt es, auf Kommando nochmals einen der Becher auszusuchen und den Becher so umzuwerfen oder aufzunehmen, dass der sich darunter befindende Zettel aufgenommen und gebracht werden konnte. Oscar entscheidet sich für den rechten Becher!

_MG_4518

Senior Oscar darf verkünden, dass ULRIKE STOCKHAUSEN noch diese Woche stolzer Besitzer eines SLEEPY DOG Hundebettes sein wird. Herzlichen Glückwunsch!

_MG_4521

Wir bitten um eine Kontaktaufnahme, um die passende Größe für deinen Hund zu ermitteln und wünschen dir und vor allem deinem Hund viel Freude mit dem neuen Hundebett. Für alle, die dieses Mal leer ausgegangen sind: euch erwarten bei uns regelmäßig Aktionen, die wir natürlich in unserem Newsletter ankündigen. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal.