Beiträge

Huetchenspiel

Hütchenspiel – Wie schlau ist dein Hund?

Nasenspiele sind optimal, um den Hund auch an nassen und trüben Tagen zu beschäftigen oder wenn die Zeit für einen langen Spaziergang nicht reicht. Die ‘Zutaten’ für das Hütchenspiel hast du sicherlich allesamt zu Hause. Du benötigst für dieses Hundespiel kleine Plastikblumentöpfe mit einem Loch auf der Unterseite (falls keine Löcher vorhanden sind, kannst du natürlich auch kleine Löcher in die Unterseite stechen). Alternativ nimmst du alte, ausgemusterte Plastikbehälter, auf deren Unterseite du Löcher stichst. Außerdem benötigst du Leckerchen, die dein Hund besonders gerne frisst.

Setze nun deinen Hund ab und lege unter die Plastikschüssel bzw. den Blumentopf ein Leckerchen für deinen Hund. Mit deinem Freikommando darf dein Hund nun die Schüssel/Topf untersuchen. Die meisten Hunde probieren erst einmal, mit der Nase an das Leckerchen zu kommen. Was macht dein Hund als Nächstes? Schiebt er die Schüssel in eine Ecke, um an das Leckerchen zu kommen? Oder kratzt er mit den Pfoten an dem Topf? Völlig egal wie, ist es spannend, den Hund bei diesem Spiel zu beobachten. Unsere beiden Hunde lösen das Spiel sehr individuell: Oscar schiebt den Topf in die Ecke und stuppst ihn dann vorsichtig mit der Nase hoch, um an das Käsestück zu gelangen, Pitch dagegen apportiert die Schüssel zu mir, gibt diese dann ab und wartet auf mein Freizeichen, um das Leckerchen fressen zu dürfen.

Der Schwierigkeitsgrad des Spiels kann gesteigert werden, je nachdem wie groß die Auflagefläche der Schüssel oder des Topfes ist und welche Untergrundfläche (glatter Boden, Teppich) du wählst.

Und? Wie löst dein Hund das Spiel?

Gib Fuenf

Hundespiel zur Teambildung mit Spaß

Nicht alle Hundespiele müssen etwas speziell trainieren. Viele Spiele machen schlichtweg Spaß ohne einen tieferen Trainingssinn dabei zu haben. Gemeinsam Spaß mit seinem Hund haben, fördert aber grundsätzlich die Teambildung und die Bindung des Hundes an den Hundeführer.

Diese Woche spielen wir das Bindungsspiel “Gib Pfötchen” einfach mal so zum Spaß.

Setze deinen Hund vor dich ab und setze dich ebenfalls auf den Boden. In deine Hand nimmst du ein Leckerchen, welches du in deiner Faust versteckst. Dein Hund darf ruhig sehen, dass ein Leckerchen in deiner Hand auf ihn wartet. Halte ihm nun deine geschlossene Faust etwa auf Höhe seiner Vorderläufe hin. Dein Hund wird nun ausprobieren, wie er an das Leckerchen kommt: er wird mit der Nase dran stupsen, sich hinlegen und mit der Zunge an deiner Faust lecken usw. Laß ihn verschiedene Dinge ausprobieren! Klappt sein Vorgehen mit dem Fang nicht, wird er eine andere Taktik ausprobieren. Das ist der Zeitpunkt, bei dem die meisten Hunden ihre Vorderpfote einsetzen. Probiert dein Hund jetzt an deiner Faust zu kratzen, dann öffne deine Faust un belohne den Hund mit dem Leckerchen.

Übe diesen Schritt einige Male. Wenn der Hund es verstanden hat, dass sich durch berühren deiner Hand mit seiner Pfote der Erfolg einstellt, hat er das Prinzip verstanden. Nun liegt es an dir, die Faust mit jeder Übung ein Stück weit mehr zu öffnen. Zum Schluß sollte es klappen, dass deine flache Hand mit dem Leckerchen offen vor dem Hund liegt und er mit der Pfote deine Hand berührt.

Nun kannst du ein Kommando für das Hundespiel einführen wie bsp. “Pfote” oder “Gib Fünf” und langsam das Leckerchen in deiner Hand abbauen.

Viel Spaß beim Üben und Spielen!

Hundeslalom: Spielerisch zum perfekten “Fuß laufen”

Mit diesem Hundespiel kannst du spielerisch das Fuß-Kommando im Haus üben. Der Vorteil von Indoor Spielen ist, dass der Hund in vertrauter und damit reizarmer Umgebung leichter lernt, da es weniger Ablenkungen gibt.

Voraussetzung für dieses Spiel ist, dass dir dein Hund bereits an deiner linken oder rechten Seite auf Kniehöhe folgen kann. Gerne kannst du hierfür anfangs auch noch Leckerchen verwenden, die du deinem Hund als Motivation vor die Nase hälst.

Baue zum Beispiel im Wohnzimmer einen Slalom-Parcours aus Plastikschüsseln oder -bechern auf. Wähle die Abstände der Becher zueinander anfangs recht groß. Locke deinen Hund an deine rechte oder linke Seite (je nachdem, an welcher Seite er Fuß läuft). Gib ihm das Kommando Sitz. Halte ihm nun ein Leckerchen vor die Nase und laufe los. Er soll dir folgen und deine Kehrtwendungen an den Bechern mitlaufen. Belohne ihn während des Fuß-Laufens mit dem Leckerchen. Schafft ihr den Parcours, ohne einen Becher umzuwerfen, kannst du den Abstand der Becher zueinander verkleinern oder Winkel einbauen, so dass schnelle Kehrtwendungen möglich sind. Variiere auch das Tempo und baue Stopps ein, bei denen sich dein Hund setzen muss.

Das Slalom Hundespiel kann man immer wieder auffrischen, da die Hunde großen Spaß an den unvorhergesehenen Richtungs- und Tempowechseln haben. Es ist eine tolle Alternative, um ein eher langweiliges ‘Fuß’ für den Hund interessant und spielerisch zu gestalten.